Copernicus: Europäisches Flutwarnsystem für Küstengebiete

Der Copernicus Marine Service beteiligt sich am neuen europ?ischen Hochwasser-Warndienst f?r K?stengebiete (European Coastal Flood Awareness System, ECFAS). Das System berechnet die Wahrscheinlichkeit von ?berflutungen an der K?ste.

Der Copernicus Marine Service beteiligt sich am neuen europ?ischen Hochwasser-Warndienst f?r K?stengebiete (European Coastal Flood Awareness System, ECFAS). Das System berechnet die Wahrscheinlichkeit von ?berflutungen an der K?ste und soll die schnelle Kartierung von ?berschwemmungsvorhersagen verbessern. Gleichzeitig wird ECFAS eine vollintegrierte ?berwachung des Risikoverlaufs w?hrend ?berflutungen und Hochwasser liefern.

Der Copernicus-Meeresumwelt?berwachungsdienst (Copernicus Marine Service, CMEMS) der von Mercator Ocean International im Auftrag der Europ?ischen Kommission implementiert wird, tr?gt mit seiner Expertise f?r Vorhersagen und Modellierung des Ozeans zur Entwicklung des neuen europ?ischen Dienst zur Warnung vor K?stenhochwasser bei, dem European Coastal Flood Awareness System (ECFAS). Zusammen mit dem bereits existierenden Datenkatalog des Copernicus Marine Service unterst?tzen Prognosen ?ber den Wasserstand in K?stenn?he ECFAS gezielt dabei, das Risiko von K?sten?berschwemmungen zu errechnen. Die Prognosen basieren dabei auf den Wellenvorhersagemodellen des Copernicus Marine Service. ECFAS ist ein Pilotprojekt mit insgesamt acht Partnern und startete im Januar 2021. Ziel ist es, die technische und funktionelle Durchf?hrbarkeit eines Fluterkennungssystems f?r europ?ische K?stengebiete zu demonstrieren. Das Projekt wird von der Europ?ischen Union finanziert und k?nnte einen weiteren gro?en Nutzen f?r die Copernicus-Dienste darstellen, insbesondere f?r den Copernicus-Dienst f?r Katastrophen -und Krisenmanagement (Copernicus Emergency Management Service – EMS).

Mit Daten des Copernicus Marine Service ?ber Meeresspiegel- und Wellenmuster kann ECFAS entscheidende Informationen zur Unterst?tzung der Widerstandsf?higkeit der K?sten gegen ?berschwemmungen liefern. Die Daten werden aus Computermodellen gewonnen, die auf Satellitenbeobachtungen und Messungen vor Ort (in-situ) basieren. ECFAS wird einen vollintegrierten ?berwachungsdienst f?r Risikoverl?ufe anbieten, der sowohl in der Vorbereitungsphase vor einer m?glichen ?berschwemmung Informationen liefert, als auch f?r die Absch?tzung der Folgen in der Reaktionsphase nach dem Eintreten eines Hochwasserereignisses. Diese Informationen sind f?r bestimmte Wirtschaftszweige und Regierungen enorm relevant, um sich auf m?gliche Ereignisse vorzubereiten und ?berflutungsbedingte Sch?den zu verhindern.

Besonders die hochqualitativen Vorhersagen des Wasserstands an der K?ste, basierend auf Ozean- und Wellenprognosen des Copernicus Marine Service, werden zur Modellierung und zur Voraussage von K?sten?berschwemmungen beitragen. Mit einer Reihe von Musterf?llen und unter Verwendung der Datenkataloge von Copernicus und anderen Partnern wird ECFAS die vorhandenen Daten auf eine Anwendung in europ?ischen K?stengew?ssern ab?ndern. Mit Informationen des Copernicus Marine Service, sowie des Copernicus-Land?berwachungsdienst (CLMS) und anderen relevanten EU-finanzierten Projekten wird das ECFAS-Projekt auch das europ?ische ?berflutungserkennungssystem (European Flood Awareness System, EFAS) weiter verbessern, das dem Copernicus-Dienst f?r Katastrophen- und Krisenmanagement untergeordnet ist.

Die weitere Entwicklung von ECFAS wird auch ein “Proof of Concept” liefern, welches die Anwendbarkeit und Eignung von K?sten?berflutungswarnsystemen demonstriert. Ein funktionierendes System kann dazu beitragen, die Folgen eines erh?hten Klimawandelrisikos abzumildern und die Auswirkungen auf die Bev?lkerung und Wirtschaft zu verringern, indem es durch konstante Beobachtungen die Katastrophenvorsorge unterst?tzt. Diese ist f?r die Schadensvermeidung und -behebung in K?stenregionen und damit verbundenen Gebieten von grundlegender Bedeutung.

“Wir erleben immer h?ufiger und intensiver die Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Ozeane und K?stengebiete”, kommentiert Angelique Melet, Leiterin des Entwicklungsprogramms des Copernicus Marine Service. “Es ist jetzt wichtiger denn je, Werkzeuge parat zu haben, um sich anzupassen zu k?nnen und nachhaltige L?sungen und Reaktionsstrategien zu entwickeln. Unser Hauptziel ist es, unseren Nutzern zuverl?ssige und qualit?tsgesicherte Daten zur Verf?gung zu stellen, aber auch gemeinsame Projekte wie ECFAS zu unterst?tzen, von denen sowohl die B?rger als auch Regionen an den K?sten mitsamt ihrer lokalen Wirtschaft profitieren. Wir sind gespannt auf weitere M?glichkeiten und innovative L?sungen, die unsere Daten zusammen mit den Beitr?gen des Konsortiums bringen werden, und welche Auswirkungen sie auf die Angebote Copernicus-Dienst f?r Katastrophen- und Krisenmanagement haben werden.”

Mehr dar?ber, wie der Copernicus Marine Service zu ECFAS beitr?gt: https://marine.copernicus.eu/news/copernicus-marine-products-contribute-new-european-coastal-flood-awareness-system

Mehr Informationen ?ber Europas K?sten und wie Copernicus Marine sie ?berwacht:
https://marine.copernicus.eu/news/how-copernicus-marine-products-and-services-are-safeguarding-europes-coastlines

Link zu ECFAS:
https://www.ecfas.eu/

Keywords:hochwasser, flut, katastrophenschutz, ozean, prognose, risikomanagement

adresse

Powered by WPeMatico