Mallorcas Immobilienmarkt in lebhaftem Aufwind

Bilanz des Pandemiejahres 2020 und Prognose 2021

Mallorca ist wieder einmal die angesagteste Feriendestination der Deutschen. Nach Aufhebung der deutschen Quarant?nevorschriften im M?rz 2021 kamen ?ber Ostern schon 40.000 deutsche Touristen nach Mallorca zum Schn?ffelurlaub. Aufgrund der guten Nachfrage ?ffneten zu Pfingsten 2021 schon 30 % der Hotels. Auch f?r die Sommersaison ist Mallorcas Reisewirtschaft hoffnungsvoll, wenn auch das Buchungsverhalten in Deutschland noch abwartend ist. Viele, die Mallorca kennen, haben gerade in der Pandemiezeit dar?ber nachgedacht, wie sch?n es w?re, ein Ferienhaus auf Mallorca zu haben, um dort auch Krisen entspannt aussitzen zu k?nnen. Und so erlebte Mallorcas Immobilienwirtschaft ab Ostern einen Nachfrageboom wie schon lange nicht mehr. Lutz Minkner, Chef des f?hrenden Immobilienunternehmens Minkner & Partner, berichtet: “Wir sind jetzt seit fast 30 Jahren auf Mallorcas ans?ssig, und noch nie haben wir in dem Vierwochenzeitraum um Ostern so viel verkauft wie in diesem Jahr”.

In ?hnlicher Weise ?u?ern sich die Mitbewerber aus der Maklerszene, Bautr?ger und Architekten. Auch die Immobilien- und Wirtschaftspresse wie BELLEVUE, HANDELSBLATT und WIRTSCHAFTSWOCHE berichtet von einem Immobilienboom auf Mallorca.

Zeit wurde es auch. Wie fast alle Wirtschaftszweige hatte auch die Immobilienwirtschaft Mallorcas im Jahr 2020 einen Einbruch, wenngleich noch immer moderat. Der Umsatzr?ckgang wird von den Maklerunternehmen mit 15 % und 30 % angegeben, je nachdem in welcher Region, in welchem Preissegment und mit welchem Kundenkreis sie arbeiten. Der rein spanische Markt musste gr??ere Abschl?ge hinnehmen als der Markt der internationalen Nachfrage. Inzwischen liegt auch profundes Datenmaterial des spanischen Statistikinstituts, des spanischen Industrieministeriums und der spanischen Grundbuch?mter vor.

Danach sank die Zahl der verkauften Immobilien zwar um 27 %, das Geldvolumen der abgewickelten Verk?ufe aber nur um 17 %. Mit anderen Worten: Es wurden zwar weniger Immobilien verkauft, jedoch zu h?heren Kaufpreisen. Daraus folgt zugleich, dass Mallorcas Immobilienmarkt sich auch im Pandemiejahr als sehr preisstabil erwiesen hat. Insgesamt wurden 2020 auf Mallorca Immobilien im Gesamtwert von 3,6 Milliarden Euro verkauft. Davon entfielen 44 %, n?mlich 1.584 Mrd. auf ausl?ndische Investoren. An sich ein sch?ner Wert, der aber trotzdem f?r 2020 das schlechteste Jahresergebnis seit 2016 brachte.

In den ersten drei Monaten 2021 lief das Immobiliengesch?ft auf mittlerem Niveau. Die Ursachen lagen nicht in einer fehlenden Kaufbereitschaft der ausl?ndischen Interessenten, sondern in der wegen der deutschen Quarant?nevorschriften reduzierten Flugverbindungen nach und von Mallorca. Obwohl die Balearen 7-Tages-Inzidenzwerte von unter 20 hatten, wollte die deutsche Bundesregierung die Quarant?nevorschriften bis Juni 2021 aufrecht erhalten. Lutz Minkner arbeitete im Verbund mit bekannten Vertretern der Tourismuswirtschaft an einer Aufhebung der Quarant?nevorschriften vor Ostern: Er schrieb einen Brandbrief an den deutschen Botschafter in Madrid, r?gte deutsche Politiker in verschiedenen Pressebeitr?gen des “Mallorca-Bashings” und gab Interviews f?r Presse und Funk. Dieser Kampf war von Erfolg gekr?nt, und die Quarant?nevorschriften wurden gekippt.

Sofort danach setzte eine unerwartet gro?e Nachfrage nach Mallorca-Immobilien ein. In allen Preissegmenten: von der kleinen, charmanten Wohnung am Meer ?ber eine Villa am Golfplatz, die Traumvilla in 1. Meereslinie bis hin zum Stadtpalast in Palma. Dieser Nachfrageboom erkl?rt sich zum einen aus dem Nachholbedarf nach einem Jahr verordneter Reiseenthaltsamkeit, zum anderen aber aus der Angst vieler Investoren, ihr erspartes Geld werde an Wert verlieren. Immerhin liegt derzeit in Deutschland auf Konten ein Geldverm?gen von 7 Billionen Euro. Dieses Verm?gen sucht nach einer werthaltigen Anlageform. Viele sehen die Mallorca-Immobilie als eine solche. Allgemein werden von Experten noch Wertsteigerungen vorausgesagt, also aus Renditegesichtspunkten eine gute Anlage. Und obendrauf gibt”s noch die emotionale Rendite, die da hei?t “Lebensqualit?t”.

So prognostiziert die Immobilienwirtschaft Mallorcas f?r 2021 ein herausragendes Ergebnis.

Keywords:Mallorca Immobilien, Immobilien Mallorca

adresse

Powered by WPeMatico