Nachhaltige Unternehmensstrategie der Schweizer TH Mining AG

Mit Mineralienhandel und intelligenter Kapitalstruktur auf Erfolgskurs

Zug (CH)/Essen (D)

Gerade in Zeiten des Wandels und politischer Unsicherheit ist die richtige Unternehmensstrategie entscheidend. Das gilt insbesondere f?r die konservative Bergbaubranche bei der Gewinnung von Rohstoffen, beim Bezug von und Handel mit Kohle, Erzen, Seltenen Erden oder Mineralien. Fakt ist: Die globalen M?rkte wurden in den vergangenen Jahren immer unberechenbarer. Gefragt sind flexible Strategieprozesse, die Wandel sichtbar machen, um dann richtig reagieren zu k?nnen. Beim “Green Mining” und bei der Weiterentwicklung der eigenen Kapitalstruktur setzt die TH Mining AG auf Nachhaltigkeit. Das beinhaltet den umsichtigen und ressourcenschonenden Umgang mit der Erde!

Am 5. April 2022 informierte das Unternehmen umfassend ?ber seine strategischen Planungen: Bereits vor einem Jahr wurde eine Kapitalerh?hung mittels testierter Sacheinlage von 130 Mio. Schweizer Franken (CHF) auf 150 Mio. realisiert. Aktuell verf?gt das Unternehmen ?ber 168 Mio. CHF an Eigenkapital. Die Transformation von Aktienkapital der Gesellschaft in Partizipationskapital charakterisiert die eigene Kapitalstruktur. Detailinformationen zum erfolgreichen “Green Mining” und zur Kapitalstruktur bietet das Unternehmen mit zwei Filmen auf dem TH Mining-Kanal bei YouTube an, siehe Link bei den unten stehenden Kontaktdaten zu dieser Medieninformation.

Strategie bei Bezug und Handel kapitalisiert begehrte Rohstoffe

Die TH Mining AG ist sich des Wertes ihrer Materialrechte bewusst. Deshalb werden die Abbau- und Vertriebspotenziale nicht ansatzweise ausgesch?pft. Es gilt die Warenbest?nde zu halten, um von den zuk?nftigen Marktentwicklungen der wertvollen Rohstoffe bestm?glich zu profitieren. Die TH Mining AG bezieht ihre Industriemineralien f?r den globalen Handel weitestgehend aus Lagerst?tten in Osteuropa.

Wertvolle Bodensch?tze sichern erfolgreiche Zukunft der TH Mining AG

Die Rohstoffe Kieselgur und Bentonit bilden die Basis f?r den unternehmerischen Erfolg des mittelst?ndischen Unternehmens aus dem Kanton Zug. Kieselgur ist ein Mineral, das als Additiv in diversen Produkten weltweit Verwendung findet, vergleichbar mit einem Hochleistungschip im Computer oder Smartphone, der, wie auch das Mineral, als effektiver Leistungsbringer wirkt. Konkret handelt es sich bei Kieselgur um por?ses Gestein – pulverisierte fossile Schalen von abgestorbenen Kieselalgen.

Kieselgur lindert Schmerzen – f?rdert die Gesundheit der Menschen

Kieselgur gilt als Universal-Probleml?ser: Das Produkt ist ein nat?rlicher Rohstoff – insofern f?r Umwelt und Menschen gut vertr?glich. Die Anwendungsgebiete sind vielseitig. Sogenannte Diatomeenerde verbessert in unterschiedlichsten Anwendungsfeldern die menschliche Gesundheit. Die Deutsche Schmerzhilfe r?t bei der Einnahme von Kieselgur zur Kur: vier Wochen lang t?glich, mit der Dosierung eines Teel?ffels, als Nahrungserg?nzung essen oder trinken. Entscheidend ist dabei eine hohe Lebensmittelqualit?t von Kieselgur f?r die Verbesserung der pers?nlichen Gesundheit.

Und was bewirkt das Mineral beim Menschen? Unstrittig sind gesundheitliche Vorteile wie Schmerzlinderung in den Gelenken und B?ndern, die St?rkung der Knochen, eine reine Gesichtshaut nach Peeling, die Verbesserung der Darmgesundheit und die Regulierung sowohl des Fettstoffwechsels als auch des Cholesterinspiegels. Dar?ber hinaus festigt Kieselgur die menschlichen Haare und N?gel. Das Mineral ist in unterschiedlichster Dosierung in Produkten enthalten: In Lebensmitteln, da Diatomeenerde Schimmelbildung verhindert, in Deodorants und Parf?ms, weil Kieselgur unangenehme Ger?che neutralisiert und dar?ber hinaus den Abbau von Schadstoffen auf der menschlichen Haut beschleunigt.

Als Sch?dlingsbek?mpfungsmittel wird Kieselgur erfolgreich in der Landwirtschaft eingesetzt. Weitere Anwendungsfelder: u.a. Filtermedium f?r Abw?sser, F?llstoff in W?rmed?mmungen, Baustoffen, Anstrichmitteln und Kunststoffen, zudem Schleif- und Poliermittel, “Bodenverbesserer” im Gartenbau und in der Landwirtschaft…

Bentonit – hilfreiches Wundermittel

Auch das wertvolle Industriemineral Bentonit ist ein international gefragtes Produkt, das in unterschiedlichsten Feldern Anwendung findet. Das Gestein besteht aus verschiedenen Tonmineralien. Als wichtigsten Bestandteil enth?lt das Mineral Montmorillonit, woraus eine starke Wasseraufnahme- und Quellf?higkeit resultiert. Bentonit-Lagerst?tten entstanden dort, wo vulkanische Asche durch hydrothermale Aktivit?ten und S?uren ver?ndert wurde. ?hnlich wie Kieselgur hilft Bentonit, die menschliche Gesundheit zu verbessern. Die Einnahme als Heilerde hilft bei der Entgiftung des Darmes. Der zu Pulver zermahlene Stein quillt in Wasser auf, wirkt wie ein Schwamm und kann so andere Stoffe in seiner mineralischen Struktur binden.

Das getrocknete und gemahlene Lehmpulver wird in Gartenteiche und Aquarien gestreut. Mit dem Sinken sammelt und bindet das Mineral Schwermetalle und Giftstoffe. Durch die starke Quell- und Wasseraufnahmef?higkeit ist Bentonit auch ein wichtiger Grundstoff vieler Kosmetikprodukte. Weite Verbreitung findet das Industriemineral im Hoch- und Tiefbau, bei Bauwerksabdichtungen und im Deichbau. Beim Vortrieb von Tunneln und R?hren dient Bentonit beispielsweise als Gleitmittel. Das Mineral ist ein Dichtungsmittel mit vielf?ltigen Einsatzm?glichkeiten, bei denen es gilt Schadstoffe abzusondern und zu binden.

Keywords:TH Mining AG, Zug, Schweiz, Partizipationsschein, Industriemineralien, Bentonit, Kieselgur, Green Mining, Eigenkapital, Gesundheit, Landwirtschaft, Montmorillonit

adresse

Powered by WPeMatico