Person als Prozess – wertvolle Keimzelle für den Wandel gewinnt Europäischen Trainingspreis 2022 in Gold

“Horizonautin” Barbara Messer ?berzeugt Jury mit wirkungsvollem Trainingskonzept f?r F?hrungskr?fte

Das Trainingskonzept Person als Prozess – wertvolle Keimzelle f?r den Wandel der Horizonautin Barbara Messer wurde am Mittwoch, 25.05.2022, in Berlin mit dem Europ?ischen Trainingspreis in Gold ausgezeichnet. Die Preistr?gerin wurde in der Kategorie “Classic Training – Pr?senz” mit der goldenen Troph?e f?r die Auftaktveranstaltung einer f?nfzehnmonatigen Learner Journey der EWE AG geehrt. Die EWE AG bildet mit einer neuen internen Ausbildung junge F?hrungskr?fte zu Enfluencern (aus EWE + Influencer) aus.

Das von Barbara Messer konzipierte dreit?gige F?hrungskr?ftetraining, das am Anfang der Ausbildung steht, beginnt mit der Arbeit an der eigenen Pers?nlichkeit. Messer ist davon ?berzeugt, dass diese Pers?nlichkeitsarbeit die Voraussetzung f?r den notwendigen Mind-Change von F?hrungskr?ften ist. Im Fokus ihres Programms stehen die intensive Auseinandersetzung mit der eigenen Wirkung, das Erkennen eigener Muster und Glaubenss?tze, die Arbeit an Werten, Haltung und neuen F?hrungsparadigmen.

“Ohne einen hohen Grad an Selbstreflexion ist das nicht m?glich”, meint Barbara Messer: “Die F?hrung von heute und morgen braucht Pers?nlichkeiten, die souver?n den steten Wandel meistern. New Work und New Leadership gehen dabei eine starke Symbiose ein.”
Um die Jury zu ?berzeugen, die unter der Leitung von Tom Blank mit hochkar?tigen Experten aus Bildung und Wirtschaft zusammengesetzt war, waren verschiedene Dokumente einzureichen – neben dem detaillierten Trainerleitfaden unter anderem auch die Nutzenargumentation und ein zweimin?tiges Video.

Die Initiatoren der besten eingereichten Projekte wurden anl?sslich der 30. Ausgabe des Europ?ischen Trainingspreises nach Berlin eingeladen. Am 24. Mai galt es, im Vienna House mit einem 15-min?tigen Pitch und einem anschlie?enden Jurygespr?ch die Jury endg?ltig zu ?berzeugen.

Barbara Messer gelang dies mit einem Best-of der H?hepunkte aus ihrem Training. In gewohnt kreativer Weise stellte sie ihre eindrucksvollen Trainingsmethoden “Die Lust der Pinnwand” und “Das Museum” kurzweilig und pr?gnant dar. Sie skizzierte die Inhalte und machte deren Wirkung auf die Teilnehmenden ?berzeugend nachvollziehbar. Neben Ans?tzen aus der Theater- und Clownsarbeit – von Susan Batson zu Dieter Bartels – schlug Barbara Messer den Bogen zur Biographiearbeit nach Erik Eriksen und eigenen Kreativit?tsmethoden sowie der Entwicklung von Reflexionsf?higkeiten bis zur “Neutralen Maske” nach Jacques Lecoq.

Stets lag der Fokus darauf, die eigene Pers?nlichkeit zu reflektieren und weiterzuentwickeln, um souver?ner im Wandel zu bleiben. Mit ihrem Konzept unterscheidet sich Barbara Messer von vielen anderen Experten in der Weiterbildung, die in der Regel mit bekannten Pers?nlichkeitsmodellen und Tools agieren.

Den Fragen der Jury stellte sich Barbara Messer im Anschluss – und dann hie? es warten! Am Abend des 25. Mai hatte der BDVT zu einer Festveranstaltung eingeladen. Fast 100 G?ste waren dieser Einladung gefolgt und warteten mit gro?er Spannung auf die Juryentscheidungen. Tom Blank war es gelungen, f?r die Moderation professionelle Unterst?tzung auf die B?hne zu holen: die RTL-Moderatorin Angela Finger-Erben.

Gegen 21 Uhr war es dann klar: Barbara Messer hatte die goldene Eule f?r ihr Projekt mit dem Energiekonzern aus Oldenburg gewonnen. ?bergl?cklich kommentierte sie diesen Sieg: “Ich sehe mich best?tigt in meinem Bestreben, dass wir Trainerinnen, Trainer und Coaches die Welt besser machen k?nnen, wenn wir Menschen bef?higen, sich und andere zu reflektieren, ihre Hausaufgaben zu machen und die Andersartigkeit der Mitmenschen als wertvoll annehmen zu k?nnen. Es geht oft nicht um Wissen, um kognitive Lernziele, es geht gerade heutzutage darum, anders zu agieren. Insofern empfinde ich dieses Trainingskonzept auch als ein friedenstiftendes. Ich danke der EWE AG f?r das in mich gesetzte Vertrauen und meinem wunderbaren Team f?r die tolle Zusammenarbeit.”

Begeistert wegen des Erfolgs zeigte sich auch Eva-Maria M?ller, die Leiterin der Personalentwicklung der EWE AG: “Wir von EWE AG freuen uns riesig, dass die Jury so entschieden hat. Es war eine professionelle Zusammenarbeit mit Barbara Messer, die einen sehr passenden Auftakt f?r unsere jungen Enfluencer in ihre Ausbildung erm?glicht hat. Und wir freuen uns sehr, dass unser Gesamtkonzept der “Enfluencer Learning Journey” damit gew?rdigt wird.”

Weitere Pl?ne hat Barbara Messer nach ihrer Auszeichnung nat?rlich auch schon: Unter anderem wird sie im Sommer eines ihrer rund 25 B?cher ?berarbeiten und im Herbst neu herausbringen. Zudem begleitet die Horizonautin immer wieder F?hrungskr?fte dabei, ihre sich stetig wandelnden Aufgaben und Herausforderungen in dieser unsicheren Zeit zu meistern. Sie bildet Menschen aus und weiter und gilt als Mentorin und Vorbild f?r Menschen, die ihren Horizont erweitern wollen.

Keywords:Europ?ischer Trainingspreis, Auszeichnung, Gold, Classic Training Pr?senz, Barbara Messer, BDVT

adresse

Powered by WPeMatico