Ivalua: Source-to-Pay-Plattform verbessert Transparenz und Zusammenarbeit mit neuem Inventarmanagement

– Optimierung von Lagerbest?nden und Betriebskapital
– Automatisierung von Re-Stocking-Prozessen
– Mehr Autonomie f?r Lieferanten durch Vendor Managed Inventory (VMI)

Ivalua, ein f?hrender Anbieter von Cloud-basierten Spend-Management-L?sungen, erweitert seine Source-to-Pay-Plattform um eine L?sung zur effektiveren Zusammenarbeit von Kunden und Lieferanten beim Inventarmanagement. Ivalua-Kunden k?nnen ab sofort die Verwaltung von Lagerbest?nden sowie den Re-Stocking-Prozess rationalisieren und automatisieren. Gleiches gilt f?r die Prozesse zur Zusammenarbeit mit Lieferanten, die Lagerbest?nde ihrer Produkte bei Kunden eigenst?ndig verwalten. Die Inventory-Collaboration-L?sung ist voll in die Ivalua-Plattform integriert und deckt sowohl indirekte Ausgaben als auch die Verwaltung von Direktmaterialien ab.

“Mit unserer Inventory-Collaboration-L?sung k?nnen Beschaffungs- und Supply-Chain-Teams Lagerbest?nde effektiver verwalten und die Zusammenarbeit mit Lieferanten verbessern”, sagt David Khuat-Duy, CEO von Ivalua. “In Kombination mit Ivalua Payments bieten wir dem Einkauf die M?glichkeit, das Working Capital ihrer Organisation zu optimieren und damit ein starker Partner der Finanzabteilung zu werden.”

Herausforderungen mit besserer Zusammenarbeit und Automatisierung meistern
Fehlende Kommunikation zu Bedarfsprognosen und geplanten Bestellungen sowie mangelnde Transparenz und Zusammenarbeit bei der Optimierung von Lagerbest?nden k?nnen zu Materialengp?ssen f?hren, unn?tig Lagerplatz beanspruchen oder dringend ben?tigtes Betriebskapital binden. Mit der Pandemie haben Unternehmen zudem nie dagewesene Ver?nderungen der normalen Nachfragemuster erlebt, die sich sowohl auf ihre Betriebsabl?ufe als auch auf ihre Finanzen auswirken – entweder in Form von Engp?ssen, Unterbrechungen der Lieferkette oder durch in Lagern gebundenes Betriebskapital.

Die neue L?sung unterst?tzt Kunden bei der Optimierung von Lagerbest?nden in Einklang mit einem breiteren Procure-to-Pay-Prozess. Eink?ufer werden in die Lage versetzt, fundierte Planungs- und Beschaffungsentscheidungen zu treffen und profitieren von folgenden Vorteilen:

– Schnellerer und einfacherer Zugang zu aktuellen Lagerbest?nden f?r direkte und indirekte Ausgaben.
– Optimierte Prozesse rund um das Auff?llen von Warenbest?nden, inklusive proaktiver Warnungen, automatischer Berechnungen und automatisierter Auftragserstellung.
– Best?nde sehr einfach spezifischen Orten zuordnen – zum Beispiel einer Lagerhalle oder einem Lagerraum in einer Fabrik.

Integriertes Vendor Managed Intentory (VMI)
Um den Anforderungen der Lieferkette und der Direktmaterialien gerecht zu werden, bietet Ivalua auch eine Funktion f?r Vendor Managed Inventory (VMI). Sie erm?glicht eine effiziente Zusammenarbeit mit Lieferanten, die Best?nde f?r ihre Kunden verwalten. Einkaufsorganisationen werden mit Ivalua in der Lage sein,

– Best?nde an Lieferanten zuzuweisen, Echtzeitinformationen ?ber verwaltete Lagerbest?nde und Bedarfsprognosen direkt ?ber das Lieferantenportal von Ivalua auszutauschen;
– ihre Lieferanten die Lage zu versetzen, innerhalb vereinbarter Grenzen (Minimal- und Maximalbest?nde) autonom Nachschubauftr?ge zu generieren;
– die eindeutige Identifikation von Konsignationsbest?nden sicherzustellen.

Keywords:Ivalua, SCM

adresse

Powered by WPeMatico